Digitalfunk - Polizei: Die Erwartungen waren zu hoch...

Ulrich Cimolino
Beiträge: 23
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 18:06

Digitalfunk - Polizei: Die Erwartungen waren zu hoch...

Beitragvon Ulrich Cimolino » Di 8. Mär 2016, 10:31

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Ulrich Cimolino
Pionierstr. 34
40215 Düsseldorf
01722432894
ulrich@cimolino.de

Ulrich Cimolino
Beiträge: 23
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 18:06

Re: Digitalfunk - Polizei: Die Erwartungen waren zu hoch...

Beitragvon Ulrich Cimolino » Di 3. Jan 2017, 08:45

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Ulrich Cimolino
Pionierstr. 34
40215 Düsseldorf
01722432894
ulrich@cimolino.de

Andreas Becker
Beiträge: 49
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 13:26

Re: Digitalfunk - Polizei: Die Erwartungen waren zu hoch...

Beitragvon Andreas Becker » Mi 4. Jan 2017, 20:34

Hallo Ulli,

der Kreis Mettmann hat jetzt Geld in den Kreishaushalt eingestellt um eine mobile Basisstation zu beschaffen, es gibt wohl im Bereich zwischen den Siedlungsgebieten noch Funklöcher.
Mit kameradschaftlichen Grüßen
Andreas

Andreas Becker
Beiträge: 49
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 13:26

Re: Digitalfunk - Polizei: Die Erwartungen waren zu hoch...

Beitragvon Andreas Becker » Mi 4. Jan 2017, 20:49

Ich nehme jetzt mal Bezug auf einen Beitrag im "anderen" Forum wo ich nicht mehr angemeldet bin und mich auch definitiv nicht mehr anmelden werde.

Dort wird geschrieben das die Status-SDS über den Organisationszeitschlitz zur Datengruppe der TTB (ich nehme an das das idR. die Heimatleitstelle sein wird) abgesetzt wird weil das so voreingestellt sein muss/sollte.
Da frage ich mich doch wie man gedenkt die Stati zu übermitteln wenn man mal im anderen Leitstellenbereich tätig wird, in Ballungsgebieten ist das ja an der Tagesordnung und bisher im Analogfunk mit Kanal umschalten recht einfach möglich. Soll dann der Fahrzeugführer erst Einstellungen am MRT vornehmen die irgendwo tief im Menü versteckt sind, insofern er überhaupt die Berechtigung dafür hat, oder gedenkt man da z.B. die SDS an mehrere TTB gleichzeitig zu verschicken?
Mit kameradschaftlichen Grüßen
Andreas

Ulrich Cimolino
Beiträge: 23
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 18:06

Re: Digitalfunk - Polizei: Die Erwartungen waren zu hoch...

Beitragvon Ulrich Cimolino » Do 5. Jan 2017, 09:43

Andreas Becker hat geschrieben:Ich nehme jetzt mal Bezug auf einen Beitrag im "anderen" Forum wo ich nicht mehr angemeldet bin und mich auch definitiv nicht mehr anmelden werde.

Dort wird geschrieben das die Status-SDS über den Organisationszeitschlitz zur Datengruppe der TTB (ich nehme an das das idR. die Heimatleitstelle sein wird) abgesetzt wird weil das so voreingestellt sein muss/sollte.
Da frage ich mich doch wie man gedenkt die Stati zu übermitteln wenn man mal im anderen Leitstellenbereich tätig wird, in Ballungsgebieten ist das ja an der Tagesordnung und bisher im Analogfunk mit Kanal umschalten recht einfach möglich. Soll dann der Fahrzeugführer erst Einstellungen am MRT vornehmen die irgendwo tief im Menü versteckt sind, insofern er überhaupt die Berechtigung dafür hat, oder gedenkt man da z.B. die SDS an mehrere TTB gleichzeitig zu verschicken?


Das sind alles ganz schöne Fragen - die hätte man vor 15 Jahren stellen müssen, aber nachdem der Polizei erst vor wenigen Jahren wohl überhaupt aufgefallen zu sein scheint, dass es sowas wie FMS in flächiger Anwendung gibt, hat man das im Digitalfunk viel zu spät aufgegriffen - und es gibt mittlerweile leider viele verschiedene Einzellösungen - oder gar keine...
Mit freundlichen Grüßen

Dr. Ulrich Cimolino
Pionierstr. 34
40215 Düsseldorf
01722432894
ulrich@cimolino.de


Zurück zu „Funk“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast