TSF-L

Christian Fleschhut
Administrator
Beiträge: 88
Registriert: Mi 6. Mai 2015, 22:40

TSF-L

Beitragvon Christian Fleschhut » Mi 22. Jul 2015, 14:06

Hallo zusammen,

Bayern fördert den Fahrzeugtyp TSF-L.
Die Feuerwehr Lohr-Steinbach hat schon ein TSF-W/L
Die Feuerwehr rottach-egern hat ein TSF-W/L auf Sprinter 6x6
Die Feuerwehr Schenklengsfeld-Malkomes (Hessen) hat auch ein TSF-L
Leider kann ich momentan keine Links einfügen, die Fahrzeueg sind aber alle im Netz zu finden.

Auf der Interschutz fand sich ein TSF-W/L auf Crafter 6x6.

Der neue Trend?
Wo liegt der tiefere Sinn dahinter?
Mit freundlichen Grüßen
Christian Fleschhut
Feuerwehrforum.biz
Feuerwehr Steinbach

Florian Heidenreich
Beiträge: 51
Registriert: So 10. Mai 2015, 20:31

Re: TSF-L

Beitragvon Florian Heidenreich » Sa 25. Jul 2015, 20:41

Für mich genauso "Trend" wie LF-L. Es wird einige Wehren geben, die das ganz toll finden und haben müssen. Die Gründe dafür können vielfältig sein. In meinen Augen als Erstangreifer am Standort genauso unbrauchbar wie ein LF-L bei dem einfach ein bestimmter Teil auf Rollcontainern und damit nicht entsprechend greifbar lagert.

Matthias Martin
Beiträge: 9
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 09:44

Re: TSF-L

Beitragvon Matthias Martin » Mo 10. Aug 2015, 12:28

Hallo!

> Als vollwertiger Erstangreifer mEn untauglich.

> Nutzungsmöglichkeiten sehe ich als zweites Fahrzeug einer Wehr von überschaubarer Größe. Das Fahrzeug kann im Normalfall Logistik und WV übernehmen bzw. Unwettereinsätze unabhängig abarbeiten und als minimalen Ersatz für den Erstangreifer im Wartungsfall dienen. In diesem Fall muss natürlich über die AA0 eine Nachbarwehr ergänzen. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob diese Nutzungsmöglichkeiten einen eigenen Fahrzeugtyp rechtfertigen.

> Für mich sind diese Fahrzeuge auch ein Schritt in Richtung einer ""bürgerschaftlichen Selbstschutzeinheit"" in Dörfern die nicht groß genug sind um eine FW im modernen Sinne zu unterhalten als auch zu besetzen. Durch das evtl. sehr überschaubare Risiko wird dann auch eine nicht eingehaltene Eintreffzeit prozentual zumindest in der Statistik aufgefangen. Der Leistungsumfang dieser Einheiten beschränkt sich dann auf Aussenangriff, Leiter aufstellen, WV, Unwetter und ehrenamtliche Bauhofverstärkung. Durch die Ausrüstung mit Fahrzeugfunk und einer Basisausbildung nach FwDV sind die Schnittstellen zu "echten" FW dann einigermaßen gesichert. Dafür ist dann ein Transporter mit Planenaufbau und evtl. Doka ausreichend.
Letztlich das woher die Feuerwehren in ihren Wurzeln einmal gekommen sind.

Grüße
Matthias

Ulrich Cimolino
Beiträge: 23
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 18:06

Re: TSF-L

Beitragvon Ulrich Cimolino » Mo 5. Okt 2015, 18:16

Christian Fleschhut hat geschrieben:Hallo zusammen,

Bayern fördert den Fahrzeugtyp TSF-L.
...

Der neue Trend?
Wo liegt der tiefere Sinn dahinter?


Ja, ganz eindeutig wird das die nächste Sau, die durchs Dorf getrieben wird - und das ohne Sinn und Verstand...

Der tiefere Sinn ist, dass die TSF aus allen Nähten platzen, wenn man in den Raum- und Gewichtsgrenzen der Norm bleibt und jeder gern größere Autos hätte.
Logistik ist da immer ein gutes Argument um jeden überzeugen zu können, der keine Ahnung hat (weil TSF und Log schließt sich eigentlich aus).

Was ich vermisse:
1. Gesamtkonzepte in den Gemeinden mit mehreren Standorten (Brandschutzbedarfsplan!), der natürlich auch Log-Komponenten beinhalten muss!
2. Alternativen (z.B. Pickups mit Einschüben und/oder Anhängern, vgl. Österreich, Südtirol, Italien, Schweiz usw.)
3. Echte Logistiker (statt dessen immer mehr komische Varianten, die alles sind, aber keine Log-Autos...)
Mit freundlichen Grüßen

Dr. Ulrich Cimolino
Pionierstr. 34
40215 Düsseldorf
01722432894
ulrich@cimolino.de


Zurück zu „Fahrzeuge“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast