WLF mit AB Löschmittel

Franz-Peter Lössl
Beiträge: 12
Registriert: Mi 24. Jun 2015, 00:08

WLF mit AB Löschmittel

Beitragvon Franz-Peter Lössl » Mi 23. Mär 2016, 16:15

Hallo,

als Ersatz für unser "Milchauto" gehen wir derzeit die Beschaffung eines WLF mit Ab Löschmittel an.
Hat jemand von Euch derzeit aktuell einen AB Löschmittel im Einsatz mit mind. 8.000 l Wasser und diversen anderen Löschmitteln (Mobile Pulverlöschanlage, fahrbarer CO2-Löscher, Schaumkanister 60l). Der Tank soll ein Schnellablassventil erhalten, ggf. soll eine PFPN 1000 noch verladen werden.
Hat jemand gute oder schlechte Erfahrungen mit dem einen oder anderen Hersteller gemacht oder vielleicht noch einen Tipp oder eine pfiffige Lösung zur Verladung?

Gleichfalls suche ich Tipps zur Verlastung eines MZB auf einem AB Boot.

Danke!
Grüßla,
FP

Martin Drechsler
Beiträge: 32
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 06:41

Re: WLF mit AB Löschmittel

Beitragvon Martin Drechsler » Do 24. Mär 2016, 19:36

Hallo Franz-Peter,

wir haben keinen AB - Wasser. Allerdings in den letzten Jahren div. AB beschafft und weitere sind in der Beschaffung. Alle kommen von der Fa. Jerg und ich kann nur sagen, dass die Verarbeitung wirklich klasse ist.
Von den Kollegen die mit der Beschaffung befasst waren, gab es auch nur positive Rückmeldungen was die Kommunikation und Absprachen gab.

Auf deren HP sehe ich, dass die auch AB - Wasser produzieren.

Gruß

Andreas Becker
Beiträge: 49
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 13:26

Re: WLF mit AB Löschmittel

Beitragvon Andreas Becker » Do 24. Mär 2016, 22:29

Hallo Franz-Peter,

wir haben diesen: http://www.feuerwehrinduesseldorf.com/neu/Feuerwehren%20im%20Kreis%20mettmann/Feuerwehr%20der%20Stadt%20Haan/AB-Loeschmittel%20der%20Feuerwehr%20Haan.html
Wobei der eher nicht euren/deinen Anforderungen entspricht. 9600 Liter Wasser, 500 Liter AFFF-AR, PFPN 10-2000.
Mit kameradschaftlichen Grüßen
Andreas

Linus Drescher
Beiträge: 8
Registriert: Mi 20. Mai 2015, 12:45

Re: WLF mit AB Löschmittel

Beitragvon Linus Drescher » Fr 25. Mär 2016, 00:42

Gleichfalls suche ich Tipps zur Verlastung eines MZB auf einem AB Boot.

Ganz ehrlich? Lasst es bleiben. Was ist der Mehrwert gegenüber einem Trailer? Dass das Ding keine Reifen zum abnutzen hat, ok. Und man braucht beim AB keinen CE-Schein, sondern nur C. Aber nur C ist doch eigentlich eher selten. (?) Sonst...
  • längere Rüstzeit (Ab- und Aufsatteln ggü. Anhängen)
  • mutmaßlich höhere Anschaffungskosten eines AB ggü. einem Trailer
  • Slippen des Bootes quasi unmöglich (die Rollen eines AB werden auf wenigen Slipanlagen gut laufen)
  • Kranen des Bootes vom AB und vom Trailer quasi gleich gut möglich
  • Boot ist auf dem AB schlechter zugänglich (vorbereiten zum Wassern, Wartung, etc.) als auf einem Trailer
  • to be continued

Ulrich Cimolino
Beiträge: 23
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 18:06

Re: WLF mit AB Löschmittel

Beitragvon Ulrich Cimolino » Mi 30. Mär 2016, 07:47

Franz-Peter Lössl hat geschrieben:Hallo,

als Ersatz für unser "Milchauto" gehen wir derzeit die Beschaffung eines WLF mit Ab Löschmittel an.
Hat jemand von Euch derzeit aktuell einen AB Löschmittel im Einsatz mit mind. 8.000 l Wasser und diversen anderen Löschmitteln (Mobile Pulverlöschanlage, fahrbarer CO2-Löscher, Schaumkanister 60l). Der Tank soll ein Schnellablassventil erhalten, ggf. soll eine PFPN 1000 noch verladen werden.
Hat jemand gute oder schlechte Erfahrungen mit dem einen oder anderen Hersteller gemacht oder vielleicht noch einen Tipp oder eine pfiffige Lösung zur Verladung?

Gleichfalls suche ich Tipps zur Verlastung eines MZB auf einem AB Boot.

Danke!


Das müsste dann ein Dreiachser werden...
Habt Ihr davon einen - oder mehrere Trägerfahrzeuge? Wenn nur eines, wo kommt der Ersatz her, falls das defekt ist?
Mobile Löschanlagen haben wir im AB SLM, vgl. http://d.jtruckenmueller.de/6/67/2005slm/slm.htm

Wohin soll das Schnellablassventil sich entleeren? Für so Dump-Ventile braucht es auch ausreichend stabile Auffangwannen o.ä., die das aushalten... viele deutsche Gestänge oder selbstaufrichtende Behälter sind m.E. dafür nicht wirklich ausgelegt...
Mit freundlichen Grüßen

Dr. Ulrich Cimolino
Pionierstr. 34
40215 Düsseldorf
01722432894
ulrich@cimolino.de

Franz-Peter Lössl
Beiträge: 12
Registriert: Mi 24. Jun 2015, 00:08

Re: WLF mit AB Löschmittel

Beitragvon Franz-Peter Lössl » Mi 30. Mär 2016, 16:36

Hallo,
danke für die Rückmeldungen.

Ausgeschrieben werden soll ein 3-Achser, 26 to zGM, ohne Kran.
Da der Landkreis noch nicht so weit ist und Lkr-Sonderteile wie Dekon, Schlauch, Rüst, ... weiterhin auf Fahrzeugen beschafft werden schließen wir zur Sicherstellung des dauerhaften Einsatzes der ABs vorerst mit ortsansässigen Firmen Verträge zur Gestellung eines Trägerfahrzeugs, bis wir in absehbarer Zeit ein Zweitfahrzeug beschaffen werden. So sehen es Bedarfsplanung und das mit der Regierung abgestimmte Konzept zur Förderung vor.

Schnellentleerung war vielleicht etwas übertrieben, wir denken da eher an 1-2 A-Anschlüsse mit Absperrventil und kurzen (Saug-)Schläuchen, das sollte schnell genug sein und auch verträglich für fränkische Behälter ;-)

Die mobilen Löschmittel haben wir bis jetzt ähnlich zu Eurem AB vorgesehen, z.B. den 250 kg Pulverwagen nur mit ABC-Pulver und einen 20/30 kg-CO2-Wagen. Je nach Gewichtsreserve sollen noch D-Pulverlöscher als Handgeräte draufkommen.

Grüßla,
Franz-Peter
Grüßla,
FP

Martin Drechsler
Beiträge: 32
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 06:41

Re: WLF mit AB Löschmittel

Beitragvon Martin Drechsler » Mi 30. Mär 2016, 21:04

Hallo Franz - Peter,

darf ich fragen, warum ihr auf WLF umstellen wollt? Gerade mit der Info, dass euer Landkreis da mom. nicht mitspielt?

Gruß

Franz-Peter Lössl
Beiträge: 12
Registriert: Mi 24. Jun 2015, 00:08

Re: WLF mit AB Löschmittel

Beitragvon Franz-Peter Lössl » Do 31. Mär 2016, 09:31

Hallo,
die Umstellung auf Wechsellader erfolgt, weil jetzt und in balder Bälde die "Logistikkomponenten" alters- und abnutzungsbedingt zu ersetzen sind. Dabei wollen wir ein Fahrzeug einsparen und die bisher historisch gewachse, aber einsatztaktisch eher unpassende vielfache Verteilung der Sonderlöschmittel einsatztaktisch sinnvoll korrigieren. Das Boot auf AB ist eher "Beiwerk" und hat sich gerade so ergeben, weil das alte Boot aus dem ehemaligen "RMD-Kanal-Ölwehr-Programm" die Grätsche gemacht hat.
Erste Ansätze des Landkreises für ein WL-Konzept gerade an der "Autobahnachse" sind da, aber ab wann der Landkreis ein Wechselladerkonzept umsetzen will dazu gibt es noch nichts genaues. Hängt natürlich auch stark von Bedarf, Fahrzeugaustausch und Finanzkraft (und Willen!) der anderen beteiligten Gemeinden ab.

Einer muss dann halt auch mal der erste sein, und wenn der Landkreis in 1/2/3/4 Jahren ein WL-Konzept hat und mit den Komponenten (Sonder-)Löschmittel, Rüst und ggf. Schlauch umsetzen will, dann hätten/haben wir grad wieder konventionell beschafft und schaun wie die Oma mitm Ofenrohr ins Gebirge ;-) Und ein zusätzliches Fahrzeug (einschließlich Unterstellmöglichkeit) vom Landkreis zu den gemeindeeigenen gibts sicher nicht.
Wir haben deshalb unser Konzept so mit Bedarfsträger und Regierung abgestimmt, dass es, egal was der Landkreis wann macht, vorerst auch unabhängig davon laufen kann.

Grüßla,
FP
Grüßla,
FP


Zurück zu „Fahrzeuge“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast